Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Geschichte

Bereits Anfang der 90’er Jahre begann Prof. Friedhelm Bliemel am Lehrstuhl Marketing mit dem Aufbau von Austauschbeziehungen zu nordamerikanischen Universitäten. Prof. Bliemel lehrte selbst viele Jahre in Kanada was ihm ermöglichte interkulturelle Kontakte zwischen dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und namenhaften amerikanischen Universitäten zu knüpfen. Unter den ersten Austauschuniversitäten war die renommierte Queens’s School of Business in Kanada. Mit der Zeit erweiterte sich das von Prof. Bliemel gegründete Austauschprogramm „STEP“ um weitere Partner in Kanada, den USA, Mexiko, Kolumbien und Russland. Die Idee von STEP war es Kaiserslauterer Studenten aktiv in den Aufbau und die Pflege der Austauschbeziehung mit einzubeziehen. Für einen Auslandsemester ausgewählte Studenten aus Kaiserslautern sorgten als „Buddies“ für einen sorgenfreien Aufenthalt der Gäste aus Übersee. 

Im Jahr 2001 wurde STEP als Verein selbständig und ins Vereinsregister eingetragen. Nach wie vor war STEP eng in das Management des Austausches und die Pflege der Beziehungen eingebunden. Dabei wurden administrative Aufgaben von Mitarbeitern des Lehrstuhls Marketing übernommen und durch den STEP Vorstand unterstützt. Studentische Angelegenheiten der Gästebetreuung wurden durch STEP Mitglieder übernommen. 

Im Jahr 2006, nach der Emeritierung des Gründers Prof. Bliemel, wurde das Austauschprogramm an den Lehrstuhl für Volkwirtschaftslehre übergeben. Das neu am Lehrstuhl angesiedelte International Office kümmert sich seit dem um die Aufrechterhaltung, dieser so wichtigen, Austauschaktivitäten. Das Aufgabenprofil von STEP hat sich seit dem stark gewandelt. Administrative Aufgaben werden seit der Übernahme komplett durch das International Office übernommen. STEP als Verein konnte so seine Kernaktivitäten -die Betreuung von Austauschstudenten- weiter ausbauen. Neben Studenten vom amerikanischen Kontinent und Russland kann nun auch Asiaten und Europäern eine intensive Betreuung zukommen. 

Seit 2008 ist STEP, dank Björn Dannenberg und seinem Team, Mitglied des großen über europäische Grenzen hinausragenden ESN-Netzwerkes. STEP profitiert seitdem von den Erfahrungen, die auch andere Sektionen in Deutschland und europaweit machen. Die Betreuung der Austauschstudenten kann dadurch durch den Verein besser gestaltet werden.

Ende 2015 wurde das Buddy-Programm offiziell eingestellt und seitdem wird eine wöchentliche Plattform angeboten: Die Geburt unseres DeutschLinguaTreffs!!! Der DeutschLinguaTreff dient als Stammtisch für den Sprachaustausch. Das Prinzip ist einfach: Studenten helfen Studenten neue Sprachen zu lernen!!

Seit 2016 betreut STEP, dank Viktor Bohlender und seinem Team, auch die Studenten der Hochschule Kaiserslautern mit den Standorten Kaiserslautern, Zweibrücken und Pirmasens.

Auch wenn sich in den letzten Jahren viel geändert hat, ist STEP seiner Grundidee stets treu geblieben. Noch immer sorgen die Mitglieder von STEP für die reibungslose Integration unserer Gäste an der TU Kaiserslautern. Darüber hinaus organisiert und veranstaltet STEP fachübergreifende und kulturelle Veranstaltungen für internationale und Universitäts- bzw. Hochschulinterne Studenten. Die Idee „STEP“ steht nun seit mehr als 25 Jahren für exzellente Austauschbetreuung von Studenten für Studenten.